Evangelische Kirche von Westfalen

Pädagogisches Institut der EKvW: Mitteilungen

Veranstaltungen

Bild: privat

Der direkte Weg zu unseren Veranstaltungs-Angeboten und -Informationen sowie zur Anmeldung. Pfeil

Medienzentrum Haus Villigst

Alles, was gut ist! Hier finden Sie alles, was Sie brauchen. Pfeil

Konfessionell-Kooperativer RU

Informationen zum Konfessionell-kooperativen RU finden Sie hier Pfeil

Nachruf zum Tod von Pfarrer i.R. Jörg Martin Meier

Pfarrer i.R. Jörg Martin Meier im Alter von 78 Jahren gestorben. 

Der langjährige Leiter des Dienstes der Evangelischen Kirche von Westfalen an den Schulen ist am 12. Juli 2014 nach langer schwerer Krankheit  in Dortmund gestorben. Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung fand in der St. Stephani- Kirche in Gladbeck-Zweckel, seiner Heimatgemeinde, am 4. August 2014 statt.

Pfarrer Meiers berufliches Leben war mit der Religiösen Schulwochenarbeit verbunden. Seit 1964 hat er beim Dienst der Kirche an den höheren Schulen (so hieß die Arbeit zunächst)  mit Dienstsitz in Dortmund als Pfarrer gearbeitet, seit 1966 bis zu seiner Pensionierung am 1. Januar 2000 als Leiter. 30 Jahre hat er der Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen angehört und dem Leitungskreis der Ämter und Werke unserer Landeskirche.

Der religiösen Schulwochenarbeit, dieser seelsorglichen Art des Kirche seins, gehörte sein berufliches Engagement.  Er hat die Schulseelsorge im ökumenischen Verbund mit den katholischen Geschwistern in den Schulabteilungen der westfälischen Bistümer über mehr als drei Jahrzehnte geprägt. Hier konnte er seine vielfältigen Gaben einbringen. Seine großartige humanistische Bildung, seine rhetorische Begabung und seine durch Dietrich Bonhoeffer geprägte  Theologie haben ihn zu einem anerkannten und geschätzten Seelsorger bei Lehrern, Eltern und Schülerinnen und Schülern westfälischer Schulen werden lassen.

Die religiöse Schulwochenarbeit, die es in Westfalen seit 1947 gibt, ist eine besondere Art der Fernstehenden Seelsorge im Lebensraum Schule. In Gesprächen über Glaubens- und Lebensfragen, durch Andachten und Gottesdienste das Evangelium und die Kirche einladend  darzustellen ohne plumpen Missionsversuch: dass ist theologisch auch das Erbe der Arbeit Dietrich Bonhoeffers. So stellt sich Kirche mit anderen dar, so kann in der Schulseelsorge die nichtreligiöse Interpretation biblischer Begriffe gelingen.  Unzählige heranwachsende Menschen sind von dieser Arbeit berührt und oft (trotz ihrer zeitlichen Kürze) ein Leben lang geprägt worden.
Den Lernort Schule auch als Lebensraum zu begreifen, indem es für den einzelnen auch um Hoffnung, Liebe und Glauben geht, das war die berufliche Passion von Pfarrer Meier.
Die Evangelische Kirche von Westfalen dankt Gott für diesen Seelsorger mit Leidenschaft. Unsere Anteilnahme, gilt seiner Familie und allen, die um ihn trauern. Wir wissen uns getragen durch die Hoffnung unseres Glaubens und hören auf Jesus, unseren Erlöser, der sagt: „Ich lebe und ihr sollt auch leben.“
Johannes 14,19


 
 
 
 
Nachruf zum Tod von Pfarrer i.R. Jörg Martin Meier
 

Pädagogisches Institut der EKvW - Iserlohner Straße 25 - 58239 Schwerte
Fon (Zentrale): 02304 / 755-160 - Fax (Zentrale): 02304 / 755-247 - verwaltung@pi-villigst.de
- Impressum